Historie


Das Graphit Besucherbergwerk gibt es seit 1983. Seit 2015 erstrahlen Stollengebäude, alter Förderturm und seit 2016 das Graphitmuseum in neuem Glanz.

Weitere Informationen oder Mitglied werden unter Tel. 08586 609-133.

Neuer Glanz

2014/2015 wurde mithilfe von LEADER-Fördermitteln der alte Förderturm sowie das Stollengebäude umgebaut. Seit März 2016 ist das Besucherbergwerk Kropfmühl durch EFRE-Förderung und Unterstützung der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern um eine Attraktion reicher: das Graphiteum.

Graphitabbau

2012: Seit 2012 wird Graphit in Kropfmühl wieder aktiv abgebaut

Gründung der gemeinnützigen GmbH

Im Januar 2012 wurde die Graphit Kropfmühl Besucherbergwerk gemeinnützige GmbH gegründet.

Gründung des Fördervereins

2010: 2010 wurde der Förderverein Graphit Kropfmühl Besucherbergwerk e.V. gegründet. Der Verein engagiert sich seitdem tatkräftig mit Aktionen und Spendenaufrufen zur Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des Besucherbergwerks. Wollen Sie mehr über den Förderverein Graphit Kropfmühl Besucherbergwerk e.V. erfahren, spenden oder vielleicht sogar Mitglied werden? Kontaktieren Sie uns unter Tel. 08586 609 133. Wir freuen uns!

Gründung Besucherbergwerk

1983: Das Graphit Besucherbergwerk wurde 1983 gegründet

Industrieller Abbau

1870: Seit 1870 wird Graphit in Kropfmühl bei Passau (Niederbayern) industriell abgebaut  

Die Entdeckung des Graphit

18. Jahrhundert: Im 18. Jahrhundert fanden Bauern im Unteren Bayerischen Wald erstmals Graphit auf ihren Feldern

Holen Sie sich unseren Flyer als PDF.

Download

Förderer & Unterstützer

EFRELand BayernLeaderStadt HauzenbergMarkt UntergriesbachLandesstelle für nichtstaatliche MuseenSparkassen-StiftungSparkasse PassauLandkreis Passau

Kontakt

Graphit Kropfmühl Besucherbergwerk
gemeinnützige GmbH
Langheinrichstraße 1
94051 Hauzenberg

Telefon: 08586 609-147
Telefax: 08586 609-110
info@graphit-bbw.de
www.graphit-bbw.de

© Copyright 2017 | Graphit Kropfmühl BesucherBergWerk gGmbH